HEIDELBERG IM PORTRÄT

Perspektiven von Sebastian Münster bis Andreas Gursky

SO 06. MAI – SO 01. JULI 2018
Kurpfälzisches Museum | Hauptstraße 97 | 69117 Heidelberg

Gemeinsame Ausstellungseröffnung mit dem Heidelberger Kunstverein:
SA 05. MAI 2018 | 15.00 UHR

Im Zusammenspiel mit dem Heidelberger Kunstverein, der Architekturentwürfe der Moderne präsentiert, zeigt das Kurpfälzische Museum alle wesentlichen Darstellungen Heidel- bergs vom ausgehenden Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert. Eine von Studierenden der Universität getroffene Auswahl, beginnend mit der Erstansicht Heidelbergs von Sebastian Münster aus dem Jahr 1527, zeigt die großen Städtepanoramen von Matthäus Merian, Friedrich Walpergen und Theodor Verhas und dokumentiert den Wandel der Stadt von der kurpfälzischen Residenz zur Kultur- und Universitätsstadt des 19. Jahrhunderts. Darstellungen aus dem 20. Jahrhundert u.a. von Marie Marcks, Peter Ackermann und Andreas Gursky reflektieren die neuerlichen Veränderungen der im Zweiten Weltkrieg unzerstörten Stadt.

Eintritt: Reg. 3 € | Erm. 1,80 €

In Kooperation mit dem Kurpfälzischen Museum. Mehr Informationen