IBA_GAME | 20.000 Blocks

Wie verändert die digitale Welt die Architektur, das Planen und das Bauen? Mit dieser Frage befasst sich die Digital Design Unit der TU Darmstadt. In dem Fachgebiet werden neue rechnergestützte Entwurfsmethoden im Architekturbereich entwickelt. Eines der Projekte ist das Computerspiel IBA_GAME | 20.000 Blocks. Es basiert auf dem Open-World-Spiel Minecraft, dem meistverkauften Computerspiel aller Zeiten. In dem Spiel besteht die ganze Welt aus Blöcken, die man als Baumaterial nutzen kann. Mehr als 20 Millionen Spieler bauen darin heute ihre eigenen Welten.

Als eine offene Spielwelt ist Minecraft nicht nur der ideale Ort für Abenteuer und Entdeckungen, sondern auch ein Labor für Kreativität und architektonische Experimente. Das Spiel setzt auf freies Gestalten und Probieren – und je mehr Spieler gemeinsam entwerfen, desto spannender wird es.

Die Digital Design Unit (DDU) der TU Darmstadt hat eine Version des Spiels entwickelt, maßgeschneidert auf Heidelbergs neuen Stadtteil, das ehemalige Patrick-Henry-Village. Es ermöglicht den Spielern ermöglichen, ihre ganz eigenen Utopien für das neue Stadtquartier in Heidelberg zu entwerfen – ganz ohne Architekturvorkenntnisse, aber mit viel Fantasie.

http://www.20000blocks.com/